Free cookie consent management tool by TermsFeed Policy Generator

Unser Vorgehen – individuell angepasst

Jedes Unternehmen betreibt in irgendeiner Form Prozessorganisation & -verbesserung. Ziel unseres Lean & Green Ansatzes ist es, Anknüpfungspunkte zu finden, um Nachhaltigkeitsthemen in diese Prozesse zu integrieren und sie nach Exzellenz-Prinzipien auszurichten. Dadurch wird vermieden, dass sich Nachhaltigkeit parallel entwickelt und „das Rad neu erfunden“ werden muss.

In Bezug auf Exzellenz ist für uns ein einfaches „copy paste“ ein „no-go“. Jedes Unternehmen hat seine eigene Historie, ist regional geprägt und setzt sich vor allem aus unterschiedlichen Persönlichkeiten zusammen. Anhand der aktuell gelebten Prozesse und Managementroutinen erarbeiten wir daher immer gemeinsam mit dem Unternehmen, wo eine Green Integration Sinn macht und wo sich eine Weiterentwicklung anbietet.

Vorteile für Green = Vorteile für Lean

Durch eine Green-Integration in Exzellenz-Systeme gelingt es schnell, wirksame Strategien aufzusetzen, die tief in den operativen Prozessen verankert sind und die breite Akzeptanz in der Belegschaft sicherstellen. Nachhaltigkeit wird so operationalisiert und gleichzeitig die Wertschöpfung kosteneffizient optimiert. Aber auch die Lean-Transformation in Unternehmen profitiert von einer Green-Integration. Das immer bedeutendere Nachhaltigkeitsthema bringt neue Motivation sowie Veränderungs- und Investitionsbereitschaft mit sich. Wenn es gelingt, Lean als einen Befähiger und Beschleuniger der Green Transformation zu gestalten, dann kann der Ansatz auch dem Thema Lean „neuen Wind in die Segel“ geben.

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Ein effizienterer Prozess ist meist auch ressourcenschonender – und weniger Ressourceneinsatz ist fast gleichbedeutend mit weniger Kosten. Zudem bedeutet effektives Nachhaltigkeitsmanagement, dass auch zukünftige Kosten frühzeitig antizipiert und vermieden werden. Steigende Energiepreise, Risiken in der Lieferkette oder sogenannte „Carbon-costs“ sind Themen, die direkte Ergebniswirkung haben und an Bedeutung drastisch zunehmen werden. Reputation, Attraktivität als Arbeitgeber und Markenwert sind ebenfalls kritisch für den Unternehmenserfolg.

 

Unser Vorgehen

Wir haben eine Vorgehensweise entwickelt, durch das wir strukturiert Themenbereiche auf den Prüfstand stellen, die zentral für funktionale Exzellenzsysteme sind und sich zudem gut für eine Green Integration eignen:

1) Der Lean & Green Check

Der Lean & Green Check ist notwendig, um die Situation des Unternehmens zu verstehen und ein erstes Feedback über Stärken & Schwächen zu geben. Inhalt: Analyse in Form eines Fragenkatalogs, Fokusinterviews und eines Kick Off Workshops. 

2) Lean & Green Wertstromdenken und -systematik

Schlüssel für eine erfolgreiche Green Integration ist es, Transparenz über die Stellhebel in Prozessen zu erlangen. Daher verknüpfen wir End-to-End Analysen von Kernprozessen mit einer Bewertung der Ökoeffizienz. Inhalt: Prozess Mapping, Aufnahme/Messung von Energie- und Stoffströmen, Bewertung Datenverfügbarkeit, automatisierte CO2 Footprints. 

3) Methoden der strategischen Zielableitung

Ein Kernelement vieler Exzellenz-Systeme ist ein Prozess zur Priorisierung und Fokussierung von Aktivitäten. Auch hier ist es zentral, Green Themen zu integrieren, damit diese nicht als zusätzliche Belastung in die Organisation gegeben werden. 
Inhalt: Begleitung bei Definition von Nachhaltigkeitsstrategie und Berichtsform, Analyse bestehender Prozesse zur Strategieableitung, Integration von Nachhaltigkeitszielen in Strategieprozess.

4) Lean & Green Performancemanagement

Sind Stellhebel in den Prozessen transparent und Prioritäten und Ziele gesetzt, geht es darum, über regelmäßige Soll-Ist Abgleiche den Fortschritt sicherzustellen. Für tiefere Verankerung von Green ist eine Anknüpfung an bestehende Regelkreise (z.B. Shopfloormanagement) essentiell. Inhalt: SMARTe Integration von Green-Kennzahlen (bereichsübergreifend und beeinflussbar).

5) Lean & Green in Problemlösung und Verbesserungsmethoden

Bei Abweichung zum Soll oder bei gewünschter Verbesserung auf ein neues Standardlevel, bedarf es vielfältigen Methoden zur Identifikation von Ursachen und Optimierungsansätzen. Hier bietet der „Lean-Methodenbaukasten“ viele Anknüpfungspunkte, auf denen aufbauend wir detailliert analysieren, welche bereits angewendeten Methoden im Unternehmen sich auch auf Green Themen übertragen lassen oder sich zusätzlich eignen. Inhalt: Erstellung eines Lean & Green Methodensets.

6) Lernen von den Besten

Kontinuierliches Lernen und über den Tellerrand schauen ist nicht nur für unsere Kundinnen und Kunden, sondern auch als Beraterinnen und Berater zentral für die kontinuierliche Weiterentwicklung von Prozessen und Leistungen. Darum sind wir auch stehts bemüht, regen Austausch mit und zwischen Unternehmen zu fördern. Dazu gehören Best Practice Besuche zwischen unseren Kundinnen und Kunden, aber auch unser Lean & Green Management Award. Auch bieten wir ein umfangreiches Schulungsangebot sowohl zu Lean-Themen, aber auch zu Green-Themen an. 

Interesse in Lean & Green?

Von einer kurzen Standortbestimmung bis hin zu einer umfassenden Lean & Green Transformation. Angepasst an Ihre individuelle Herausforderung haben wir das passende Vorgehen für Sie.

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch